Menu
Tablet menu
A+ A A-

Hallo allen, ich heisse Fabien und lebe in Frankreich (Fresnes-sur-l'Escaut). Ich bin froh, euch zu

erzählen, wie ich von der Finsternis ins Licht, in Jesus Christus, gekommen bin. Im Alter von 18

Jahren arbeitete ich in einem Krankenhaus (ASH/ in Saint-Amand-les-Eaux), wo ich die

Krankenzimmer reinigte. Diese Arbeit gefiehl mir, und ich war froh zu arbeiten.

Eines Tages, als ich am arbeiten war, traf ich eine junge Frau, die meinen Blick auf sich zog, sie ein wenig anders als die anderen, ich hatte etwas Angst. Sie hiess Cindy, wir tauschten unsere Telefonnummern aus,

nach drei Tagen rief sie mich an, um uns wiederzusehen und da ich zu jener Zeit alleine war,

dachte ich, es sei eine Gelegenheit, eine Freundin zu haben. Nach und nach je mehr Kontakt ich

mit ihr hatte, fand ich heraus, dass sie Okkultes praktizierte, und dass sie die Fähigkeit hatte

Objekte bewegen zu lassen, wie zum Beispiel Kruzifixe und diverse andere Gegenstände, und

dass sie einen Blut-Pakt mit Satan geschlossen hatte! Sie sagte mir, dass ich auch diese

Fähigkeiten bekommen konnte, wenn ich einen Blut-Pakt mit Satan abschliessen würde. Ich war

damit einverstanden. Am nächsten Tag war ich bei einem Tarotabend, wofür ich 50€ zahlte und ich

sagte, dass ich mit dem Pakt einverstanden sei. Ich begann in der Folge eine Freundschaft mit

einer Kartenlegerin zu pflegen, und eines Tages fragte sie mich, ob ich bereit sei, jemandem Böses

anzutun. Ich war nicht sehr überzeugt, aber meine Freundin war dem gegenüber offen, und sie

gab ihr ein Foto der Person. Ich war verblüfft vom Ergebnis (die Person war gelehmt). Als ich das

Verhalten meiner Freundin sah, bekam ich Angst, und ich unterbrach die Beziehung zu ihr.

Ich setzte es allerdings fort, Magie zu betreiben, und ich tat einigen Menschen Böses an, so dass

sie gelähmt wurden, und ich hatte begonnen Gefallen daran zu finden. Aber in meinem Inneren

war ich nicht glücklich, auch wenn ich damit Geld verdiente. Eines Tages wurde mir die Perversität

dahinter bewusst, und ich begann die Bibel zu lesen, und ich entdeckte eine Passage, die mich

zum Nachdenken brachte. Deutereniomium 18,10-14: "Dass nicht jemand unter dir gefunden

werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durch das Feuer gehen lässt oder Wahrsagerei,

Hellseherei, geheime Künste oder Zauberei treibt oder Bannungen oder Geisterbeschwörungen

oder Zeichendeuterei vornimmt oder die Toten befragt. Denn wer das tut, der ist dem Herrn ein

Greuel, und um solcher Greuel willen vertreibt der Herr, dein Gott, die Völker vor dir. Du aber sollst

untadelig sein vor dem Herrn, deinem Gott. Denn diese Völker, deren Land du einnehmen wirst,

hören auf Zeichendeuter und Wahrsager; dir aber hat der Herr, dein Gott, so etwas verwehrt."

Nach 10 Jahren habe ich verstanden, dass ich Gott suchte, ich begab mich daraufhin in die

katholische Kirche, um Befreiung zu finden, ich betete zu Maria, zu den Heiligen, zu Michael, vor

dem Kruzifix, ich rezitierte Gebete, die ich im Internet fand.... Aber ohne Antwort!

Ich schlief nicht mehr nachts, alles bewegte sich in meinem Haus, die Türen schugen von alleine

zu, das Licht ging an und aus, ich war verzweifelt.

Und indem ich weiterlas, entdeckte ich: 1. Timotheus 2,5: "Denn es ist ein Gott und ein Mittler

zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Jesus Christus.".

Ich war etwas perplex als ich an Lourdes dachte, an die Wunder!!

Dann aber las ich:

2 Thessalonicher 2,9-10: "Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit grosser Kraft

und lügenhaften Zeichen und Wundern".

So suchte ich eine evangelische Gemeinde (Condé sur l'Escaut), wo ich im Herrn Jesus eine

vollständige Befreiung fand, indem ich all meine Sünden am Kreuz Christi bekannte und mich von

allen Bindungen und Pakten, die ich gemacht hatte, lossagte.

Heute bin ich glücklich, Jesus Christus angenommen zu haben, denn nur Er konnte mir den

Frieden und die Freiheit geben, die ich nun habe.

Dem einzigen Gott, unserem Retter durch Jesus Christus unserem Herrn, seien Ehre, Majestät,

Kraft und die Macht vor aller Zeit, jetzt und für alle Zeiten. Amen

Style I Style II Style III