Menu
Tablet menu
A+ A A-

Mit 22 Jahren habe ich meine Familie und Sardinien
verlassen, um auf die Suche nach Glück und Freude zu gehen. Ich war überzeigt
davon, dass ich sich hinter einem guten Einkommen eine unbesorgte und zufriedene
Zukunft verbirgt. Ich arbeitete 2 Jahre, aber ich fand nicht das, wonach ich in
meinem Leben suchte. Eines Tages fragte ich mich: „Wo verbirgt sich das
Geheimnis eines fröhlichen und unbeschwertem Leben?“ Aber ich fand keine
Antwort. Im September des Jahres 1962 zog ich nach Solingen in Deutschland. Ich
wurde in einer Firma eingestellt, die auf Baustellen arbeitete. In Solingen
lernte ich ein Fräulein kennen, die mich einlud in einer Gruppe von Italienern
teilzunehmen, die in der Bibel lasen. Ich fand es interessant und stellte mich
einige Woche später bereit sie zu lesen. Inzwischen war ich 24 Jahre alt. Ein
Tag später ging ich wieder auf die Arbeit und wurde um 8:00 morgens von einem
Linienbus angefahren. Ich erlitt unter anderem einen Schlüsselbeinbruch. Nach
10 Tagen war ich mir über den schwerwiegenden Unfall bewusst. Gott schickte mir
einen christlichen Deutschen. Ich bat ihm um eine Bibel in italienischer
Sprache und bekam sie noch am selben Tag. So begann meine neue Geschichte. Ich
öffnete die Bibel im 1. Buch Mose Kapitel 1 und sofort sprach Gott mein Herz
an. Ich begriff, dass ich ein verlorener Sünder war und dass Er mich in seinem
Sohn vergeben und in Ewigkeit erretten wollte. Wie ein durstiger Mensch losch
in meinen Durst täglich für viele Stunden in den Gewässer des Lebens und ich
wurde erfüllt von Christi Gegenwart durch den heiligen Geist. Ich wurde
unbewusst Eigentum des Herrn, ein Kind Gottes in seiner Gnade. Nach 40 Tagen
und 3 Operationen an der Schulter wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Aber
ich wurde ein neues Geschöpf in Christus. Ich besuchte wieder die kleine Gruppe
von Emigranten und ich lernte das Wort Gottes kennen. Schon bald wurde mein
Bekenntnis des Glaubens bekannt und so bekehrten sich andere Landsleute. Im
Oktober des Jahres 1967 bezeugte ich mit der Taufe meinen Glauben in Jesus
Christus. Nun, nach 46 Jahren bin ich in Sardinien (Siniscola), und bezeuge die
Freude die ich gefunden habe und warte auf die Wiederkunft unseres Herrn Jesus.
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich
gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist
vom Tode zum Leben hindurchgedrungen. Johannes 5;24

Antonio Secchi

Style I Style II Style III