Menu
Tablet menu
A+ A A-

 

Hallo Ich heiße Silvia Mormina und möchte euch erzählen wie ich meinen Herrn Jesus kennen gelernt habe. Ich bin in einer katholischen Familie aufgewachsen. Nachdem ich geheiratet habe wurde ich mit meinem Mann in einer freikirchlichen evangelischen Gemeinde eingeladen. Das was mich dort am meisten bewegte war wie die Gläubigen den Herrn lobten und anbeteten, auf einer herzlichen und dankbaren Weise , ganz anders wie ich es aus der katholischen Kirche kannte. Von dort an fing ich zusammen mit meinem Mann diese Gemeinde regelmäßig zu besuchen. Es war so schön Gottes Wort zu hören. So fing ich selbst die Bibel zu lesen, was ich vorher nie gemacht hatte. Gott zeigte mir die Wahrheit : Gottes Liebe zu uns ist für alle sichtbar geworden, als er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte, damit wir durch ihn leben können. (1. Johannes 4:9 ) und Der Menschensohn ist gekommen, Verlorene zu suchen und zu retten.« (Lukas 19:10). Gott öffnete meine Augen und ich gab Ihm mein Leben. Ich war voller Freude und Frieden Doch die Jahre vergingen und diese Freude mit ihr, weil mein Wunsch Mutter zu werden wichtiger als alles andere geworden war. Es war eine Zeit wo ich sehr traurig war und ich mich gedemütigt fühlte. Doch mein Herr war in dieser Zeit immer bei mir und erhörte unsere Gebete. Nach zwei Jahren schenkte er uns auf einer wunderbaren und unerwarteten Weise einen Sohn. Wir waren so dankbar das wir unseren Sohn Samuel nannten , was bedeutet " vom Herrn habe ich ihn erbeten ". Nach dieser großartigen Freude merkte ich das ich meinen Herrn wieder an erster Stelle tun musste denn nur Er konnte mir eine unvergängliche Freude und Frieden geben. Und weil unser Herr mehr gibt als wir verdienen , schenkte er uns noch zwei weitere Kinder. Gott segne Dich und möge auch deine Augen öffnen

Style I Style II Style III